(c) Janine Baechle

Rückblick ResidenzPatscharaporn Distakul

Intimate Landscaping ist eine interdisziplinäre Tanz- und Leseperformance. Sie befasst sich mit dem verkörperten Prozess des "Ankommens" und "Sich-zu-Hause-Fühlens", geht aber auch zurück auf das Hinterfragen, Reflektieren und Zweifeln darüber, was und wo "Zuhause" ist, was die eigene weibliche Biographie ist und wie man sich an dem Ort, an dem man lebt, verortet. Der Inhalt der Performance berührt unweigerlich Themen wie Zugehörigkeit, Kleider- und soziale Normen, die Rolle der Familie und der Frau, Kindheit, (das Aufbrechen von) Stereotypen, Akzeptanz, Isolation, Empowerment, frühe Traumata und den Körper, der die Punkte hält. 


Patscharaporn ist Absolventin der Rotterdam Dance Academy. Sie hat für Tanzkompanien wie das Ballet Preljocaj, die Compagnia Virgilio Sieni, das Staatstheater am Gärtnerplatz und mit Choreographen in Projekten in ganz Europa gearbeitet. Sie ist Mitinitiatorin der Plattform re_dance, die Projekte zu Themen veranstaltet, die sich aus der Erfahrung des Eltern- und Tänzerdaseins ergeben. In ihrer eigenen Arbeit ist sie daran interessiert, sich mit weiblichen Darstellern mit verschiedenen kulturellen Hintergründen zu verbinden und eine somatische Interviewmethode zu entwickeln. 

EN